Diese Seite verwendet sogenannte Cookies um mehr Komfort zu bieten. Wenn Sie die Seite weiter nutzen, erklären Sie sich damit einverstanden. Akzeptieren
Vertrauensstelle Benjamin
Institutionsberatung

Organisationsbegleitung…

zur Entwicklung von Kinderschuz-Bausteinen

 

Wir begleiten und unterstützen Organisationen und Einrichtungen der Kinder- und Jugendhilfe bei der Entwicklung von kindgerechten und kinderschutzrelevanten Strukturen.

 

Wir bieten Ihnen:

 

  • Konzeptionelle Erstberatung von Leitung/Teams zum institutionellen Umgang mit Gewalt gegen Mädchen und Jungen in Einrichtungen (Auftragsklärung)

 

  • Prozessorientierte Begleitung und Beratung von Leitung/Teams während der Entwicklung und Implementierung von Kinderschutz-Bausteinen (Reflexionsgespräche)

 

  • Konzeptionelle Beratung der Einrichtung zur Evaluation der entwickelten Strukturen und Erfahrungswerte sowie zur Weiterentwicklung vorhandener Kinderschutz-Bausteine in regelmäßigen Abständen (1-2 Jahre)

 

  • Basisfortbildungen für Mitarbeiter/innen in Einrichtungen zum institutionellen Umgang mit Gewalt gegen Mädchen und Jungen

     Inhalte: Gewaltformen, Grenzüberschreitungen, Übergriffe und strafrechtlich
     relevante (sexuelle) Gewalt gegenüber Mädchen und Jungen, Täterstrategien,
     institutionelle Risiken: Schwächen- und Stärkenanalyse, Grenzwahrung –
     Nähe/Distanz-Regulation, trauma-, gender- und kultursensible Arbeit,
     Präventionsbotschaften im Alltag vermitteln, Psychohygiene und Kooperation im
     Netzwerk

 

  • Workshops zur Entwicklung und Implementierung von Kinderschutz-Strukturen in Institutionen für Mitarbeiter/innen und Leitungskräfte folgende Kinderschutz-Bausteine:

    - Ethischer Code und Selbstverpflichtungserklärungen
    - Verfahrensabläufe und Checklisten
    - Partizipation der Mitarbeiter/innen der Einrichtung
    - Partizipation von Mädchen und Jungen der Einrichtung
    - Beschwerdesystem
    - Präventionsarbeit mit Mädchen und Jungen
    - Arbeit mit den Eltern und Bezugspersonen
    - Sexualpädagogisches Konzept,
       Implementierung, Nachhaltigkeit und Evaluation

 

Die Basisfortbildungen und Workshops sind als Inhouse-Veranstaltungen konzipiert und werden umrahmt von einer Auftakt- und Abschlussveranstaltung in der Einrichtung.

 

 Wenn Sie Interesse an solchen Schutzstrukturen haben nehmen Sie gerne Kontakt zu uns auf!

 

Bundesweite Fortbildungsoffensive 2010-2014


Projekt zur Stärkung der Handlungsfähigkeit von Mitarbeiter/innen der Kinder-, Jugend- und Behindertenhilfe zur Verhinderung von sexualisierter Gewalt

Die Bundesweite Fortbildungsoffensive (BuFo) wurde von der Deutschen Gesellschaft für Prävention und Intervention bei Kindesmisshandlung e. V. (DGfPI) im Auftrag des Bundesministeriums für Familie, Senioren, Frauen und Jugend entwickelt und in Niedersachsen durch das Kinderschutz-Zentrum Oldenburg durchgeführt.

Das Modellprojekt verfolgte das übergeordnete Ziel, Mädchen und Jungen in stationären Einrichtungen der Kinder-, Jugend- oder Behindertenhilfe nachhaltig vor (sexualisierter) Gewalt zu schützen. Dazu wurden mit den Mitarbeiterinnen und Mitarbeitern sowie mit der Institutionsleitung Kinderschutzbausteine erarbeitet und grenzwahrende Strukturen in den Institutionen etabliert.


Nähere Informationen finden Sie unter folgendem Link!

Rufen Sie an!
kontakt

Beratungstermine können Sie über das Sekretariat vereinbaren:

Tel. 0441 17788
Mo. - Fr. 9.00 - 12.00 Uhr

Nach 12.00 Uhr ist unser Anruf- beantworter geschaltet – Sie erhalten zeitnah einen Termin.

Die Beratungsgespräche unterliegen der Schweigepficht. Sie sind vertraulich, freiwillig, kostenfrei und auf Wunsch anonym.